Grundschulverbund Mennighüffen-Halstern der Stadt Löhne
Verbund | Mennighüffen | Halstern
In der Stadtbücherei
Im Rahmen des Programms "Kultur entdecken" der Stadt Löhne besuchte die dritte Klasse viermal die Stadtbücherei. Nach einer Führung durch die Bücherei und einer Büchereiralley standen die letzten beiden Besuche unter dem Motto "Stöbern und Lesen".
Die Kinder stellten ihre Lieblingsbücher vor und erhielten alle einen Büchereiausweis, um auch in Zukunft das Angebot der Stadtbücherei nutzen zu können. Die fleißigen Leser wurden am Ende mit Buchgeschenken geehrt.


Ein Experiment mit Tulpen
Was passiert mit einer weißen Tulpe, wenn ich sich in etwas Wasser, das mit blauer Tinte eingefärbt ist, stelle? Wird sich die Tulpe verändern? Wird sie ganz normal aufblühen? Wird sie blau werden oder weiß bleiben oder sich gar ins Rötliche verändern? Habe ich sie vergiftet und sie geht ein? Die Kinder haben in ihrer Gruppe ernsthaft diskutiert und ihre Vermutungen aufgeschrieben. Nach vier Stunden gab es ein großes Hallo. Die erste Beobachtung ergab: die Blütenfarbe verändert sich. Stellenweise nehmen die Tulpen einen leichten Blauton an. Was für eine Überraschung. Mal sehen, wie die Tulpen nach dem Wochenende aussehen.


Unsere "Hospizwoche"
Ein Leichenwagen auf dem Schulhof? Was ist denn in Halstern los?
Eine Projektwoche zum Thema "Tod und Sterben" mit dem Hospizkreis Löhne.
Wie in den vergangenen Jahren fand auch dieses Jahr die Projektwoche im dritten Schuljahr statt. Dank der Unterstützung von 9 ehrenamtlichen und einer hauptamtlichen Mitarbeiterin des Hospizkreises sowie einer Kinderärtzin und eines Pastores haben sich die Kinder eine Woche lang sehr intensiv mit dem schwierigen Thema "Tod und Sterben" auseinandergesetzt. Dabei wurde viel erzählt, gemalt, gespielt und auch gelacht. Durch die hohe Zahl an Helfern hatten die Kinder die Gelegenheit im geschützten Raum ihre Fragen zu äußern und Gedanken mitzuteilen. Den Abschluss der Projektwoche bildete ein gemeinsames Fest mit Eltern und Großeltern währenddessen die Kinder ihre Arbeitsergebnisse stolz präsentieren konnten.


"Lehrerinnen" zu Besuch
Das Fachseminar Deutsch war zu Besuch in der ersten Klasse. So kamen 12 "Lehrerinnen" auf 22 Kinder. Das war eine sehr komfortable Situation und die Kinder haben die Arbeit mit der Lesekartei so in vollen Zügen genossen. Sie hatten Spaß, weil endlich genug Personen da waren, um ihnen beim Lesen zuzuhören. Und wenn sie Fragen oder Schwierigkeiten hatten, war sofort jemand da, um zu helfen. Am Ende der Stunde hatten alle ein gutes Gefühl, weil sie im Leseprozess wieder ein großes Stück voran gekommen sind!


Trainingsspirale schneiden
Mit der Schere schneiden - auch das will gelernt sein. Die Erst- und Zweitklässler haben sich im Rahmen einer Trainingsspirale mit dieser Thematik mal genauer beschäftigt. Was liegt in der Weihnachtszeit näher als Tannenbäume und Sterne auszuschneiden? Aufgrund von Beobachtungen und eigenen Erfahrungen haben die Kinder Tipps formuliert, wie das Schneiden gut gelingen kann. So ist es z.B. sinnvoll, erst grob auszuschneiden und dann genau auf der Linie zu schneiden.